Spielkarten

Der ersten Spielkarten gab es wohl im 12. Jahrhundert in asiatischen Ländern. Erst im späten 14. Jahrhundert wurden in Europa Spielkarten aus Papier populär, zunächst noch handbemalt und ohne farbige Rückseite. Mit Verbreitung der Holzschnitttechnik im 15. Jahrhundert wurde das Kartenspiel zum Spiel des Volkes. Im 15. und 16. Jahrhundert bildeten sich dann die heute noch bekannten deutschen, französischen und italienisch-spanischen Spielkartenblätter heraus. Ende des 18. Jahrhunderts kamen die doppelköpfigen Spielkarten auf und im 19. Jahrhundert begann man auch die Rückseiten zu illustrieren. Die bei uns gebräuchlichen Spielkarten haben meist das französische Blatt mit den Farben Kreuz, Pik, Herz und Karo, das deutsche Blatt kommt mit Eichel, Laub, Herz und Schelle daher und beim italienisch-spanischen Blatt sind es Bastoni (Stäbe), Spade (Schwerter), Coppe (Kelche) und Denari (Münzen).

Schreibe einen Kommentar